Gewerbe & Unternehmen

Gewerblicher Güterkraftverkehr: Begleitung von Großraum-und Schwerlasttransporten mit Verwaltungshelfern / BF-4 Fahrern

Antrag Verwaltungshelfer für die Begleitung von Großraum- und Schwerlasttransporten.

Ein Verwaltungshelfer, BF-4 Fahrer ist eine private natürliche oder juristische Person, die Großraum- und Schwerlasttransporte im Krefelder Stadtgebiet begleitet. Die Zertifizierung zum Verwaltungshelfer erfolgt über die Stadt Krefeld.

Der Verwaltungshelfer ist über ein privates Unternehmen, z.B. eine Spedition angestellt, die Groß-und Schwerlasttransporte begleitet. Es erfolgt keine Anstellung im öffentlichen Dienst der Stadt Krefeld.

Benötigte Unterlagen

  • Vollständig ausgefüllter Antrag für den Verwaltungshelfer
  • Liste der beizubringenden Unterlagen
  • Freistellungserklärung
  • Datenschutzerklärung
  • Zusätzliche Unterlagen, siehe weiterführende Informationen

Gebührenrahmen

  • Führungszeugnis : 13,00 €
  • Fahreignungsregisterauskunft : 3,30 €

Weiterführende Informationen

Zusätzliche Unterlagen:

Beizubringende Unterlagen - Erstantrag
  1. Kopien des Personalausweises und der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Begleitfahrzeug
  2. Gültiger Berechtigungsausweis für BF 3
  3. Polizeiliches Führungszeugnis der Belegart O im Original oder als beglaubigte Kopie (nicht älter als 3 Monate), erhältlich beim Online-Portal des Bundesamtes für Justiz
  4. Aktuelle Auskunft aus dem Fahreignungsregister Flensburg (nicht älter als 3 Monate)
  5. Berufshaftpflichtversicherung (10 Mio. Euro pro Schadensfall) Nachweis durch Kopie des Versicherungsvertrages
  6. KFZ-Haftpflichtversicherung (100 Mio. Euro pro Schadensfall) Nachweis durch Kopie des Versicherungsvertrages
  7. Freistellungserklärung (siehe Formular)
  8. Streckenkunde: Nach Vorlage der Zuverlässigkeitsbescheinigung zum Verwaltungshelfer durch die Stadt Krefeld und vor Beginn des ersten Einsatzes ist der Verwaltungshelfer vom Polizeipräsidium Krefeld, Direktion Verkehr (PP), in die Fahrstrecke einzuweisen. Termine für die Streckeneinweisung erhalten Sie von der Stadt Krefeld.
Beizubringende Unterlagen - Nachtrag einer Strecke
  1. Kopien des Personalausweises und der erforderlichen Fahrerlaubnis für das Begleitfahrzeug
  2. Polizeiliches Führungszeugnis der Belegart O im Original oder als beglaubigte Kopie (nicht älter als 3 Monate), erhältlich beim Online-Portal des Bundesamtes für Justiz
  3. Aktuelle Auskunft aus dem Fahreignungsregister Flensburg (nicht älter als 3 Monate)
  4. Streckenkunde: Vor Beginn des ersten Einsatzes ist der Verwaltungshelfer vom Polizeipräsidium Krefeld, Direktion Verkehr (PP), in die Fahrstrecke einzuweisen. Termine für die Streckeneinweisung erhalten Sie von der Stadt Krefeld.

Downloads:

Nachfolgend finden Sie eine Gesamtübersicht der Strecken für Verwaltungshelfer / BF 4 Fahrer in Krefeld und zu jeder Strecke eine detaillierte Streckenbeschreibung:

Prozess

  • Der Antrag kann online gestellt werden.
  • Wir möchten darauf hinweisen, dass ein Versand mittels einfacher E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen keineswegs uneingeschränkt sicher ist.

Bearbeitungsdauer

  • 3 Wochen (bis zu 6 Wochen, bei vollständig eingereichtem Antrag)

Verantwortlichkeit

Hilfe

Leichte Sprache

Wir haben noch keine Texte in Leichter Sprache gemacht.
Wir arbeiten daran.

Leichte Sprache

Gebärdensprache

Auf der folgenden Seite stellen wir Informationen in Deutscher Gebärdensprache bereit, die mit Hilfe Künstlicher Intelligenz übersetzt wurden.

Gebärdensprache